Blog


Möbel Polieren wie ein Profi

Mit diesen 4 einfachen Regeln polieren Sie ihre Möbel wie ein Profi.

1. Nur Öl auf Öl

Holzöl kann nach Bedarf aufgetragen werden, ist aber nicht für alle Holzarten geeignet. Möbelöl wie Tung und Leinöl verdunsten, werden klebrig und die restlichen Rückstände trocknen zu einem harten und schützenden Finish.

2. Öl und Wachs vermischen sich nicht

Zwischen Wachs und Öl findet eine chemische Reaktion statt, die am Ende beides zersetzt. Das Wachs wird undurchsichtig und zieht Schmutz und Staub an. Am Ende müssen Sie es komplett (professionell) entfernen lassen, wenn Sie wollen, dass das Möbelstück wieder schön aussieht.

3. Verwenden Sie kein Olivenöl oder Pflanzenöl.

Speiseöle leisten keine gute Arbeit beim Polieren von Möbeln. Nuss-, Gemüse- und Olivenöl verderben und werden ranzig. Das ranziges Öl riecht schlecht, und wenn es Ihr Holz durchdringt, wird es die Möbel auch schlecht riechen lassen.

4. Silikonpolitur vermeiden

Silikonpolitur ist sehr glänzend, aber sie nährt das Holz nicht. Es ist auch unmöglich zu entfernen. Ich würde es nur als allerletzten Ausweg benutzen, wenn ein Möbelstück am Ende seines Lebens ist und die nicht vorhaben es irgendwann zu restaurieren. Silikonhaltige Reiniger/Politur lösen sich nicht mit Reinigungsmitteln und müssen mechanisch entfernt werden. Sie können nicht über Silikon färben oder lackieren.

Hier geht´s zu unserem super einfachen Rezept für selbstgemachte Möbelpolitur!